WWW.SCHAFPUDELWELT.DE Unsere Zucht
Eigentlich hat Mutti ja schon lange davon gesponnen Hunde zu züchten. Aber, dass dieses wirklich wahr wird, hätten wir selbst nicht gedacht. Schon kurz nachdem unsere Mia bei uns einzog, festigte sich dieser Gedanke bei der ganzen Familie und wir beschäftigten uns ausgiebig mit diesem Thema. Wir wurden Partner des Institutes für ganzheitliche Zucht von Pon und Schafpudel. Auch Mia erhielten wir von einem dort angeschlossenen Züchter und waren damals schon von den Zuchtbedingungen und der Hingabe der Züchter überzeugt.  An die Hündin, sowie an den Deckrüden werden besondere gesundheitliche und charakterliche Anforderungen gestellt. Daher werden alle Tiere vor der Zuchtzulassung eingehend untersucht . Neben der allgemeinen gehört auch die Untersuchung auf Hüftgelenksdysplasie (HD) zum Standartprogramm. Außerdem wird durch eine genetische Untersuchung bescheinigt, dass die Zuchtiere nicht Träger des Merle-Gens sind. Weiterhin ist ein ausgeglichenes Wesen und Instinktsicherheit von Nöten, damit dieses an den Nachwuchs weitergegeben werden kann. Beim Deckakt,  bei der Trächtigkeit und bei der Geburt wird Natürlichkeit groß geschrieben. Diese bleiben daher weitgehend frei von menschlicher Einflussnahme. Besonders wichtig ist uns eine gute Sozialisierung der Welpen. Sie werden in unserem Wohnbereich großgezogen und durch ständigen Kontakt von vielen verschiedenen Zweibeinern bestmöglich auf uns Menschen geprägt.  Insbesondere auf Kontakt zu Kinder in verschiedenen Altersgruppen legen wir Wert. Gerne empfangen wir nach der dritten Lebenswoche auch Besuch der neuen Besitzer. Des weiteren lernen die kleinen Schapus allerlei Alltagsgeräusche – und Situationen kennen. So dürfte das unheimliche Monster Namens „Staubsauger“ seinen Schrecken verlieren und beispielsweise Topfgeklapper und Türklingeln zur Nebensache werden. Darüber hinaus werden sie in dieser Zeit auch den Garten erobern, indem wir einen Welpenspielplatz mit verschieden Beschäftigungsmöglichkeiten und kleinen Hindernissen aufbauen, um so die Neugier und Geschicklichkeit der Welpen zu fördern. Selbstverständlich werden alle Welpen mehrfach entwurmt und - bevor sie nach ca. 8 Wochen in ihr neues Zuhause umziehen - tierärztlich Untersucht, geimpft und gechipt. Bei uns endet das Interesse und unsere Verpflichtung gegenüber des Welpen und deren Besitzer nicht mit Übergabe des Hundes. Gerne stehen wir auch nach deren Umzug in ihr neues Heim bei Fragen und Problemen gerne zur Verfügung. Abschließend noch ein Hinweis: Viele Welpen sind  schon vor der Geburt vergeben. Wenn Sie ernsthaft einen Hund aus unserer Zucht bei sich zu Hause aufnehmen möchten, setzen sie sich bitte frühzeitig  mit uns in Verbindung. Aber auch wenn sie weitere Fragen zur Zucht oder auch zur Rasse haben, können sie sich gerne bei uns melden.
Schafpudel vom Castroper Wollental
OBEN  HOME |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |
WWW.SCHAFPUDELWELT.DE Unsere Zucht
Eigentlich hat Mutti ja schon lange davon gesponnen Hunde zu züchten. Aber, dass dieses wirklich wahr wird, hätten wir selbst nicht gedacht. Schon kurz nachdem unsere Mia bei uns einzog, festigte sich dieser Gedanke bei der ganzen Familie und wir beschäftigten uns ausgiebig mit diesem Thema. Wir wurden Partner des Institutes für ganzheitliche Zucht von Pon und Schafpudel. Auch Mia erhielten wir von einem dort angeschlossenen Züchter und waren damals schon von den Zuchtbedingungen und der Hingabe der Züchter überzeugt.  An die Hündin, sowie an den Deckrüden werden besondere gesundheitliche und charakterliche Anforderungen gestellt. Daher werden alle Tiere vor der Zuchtzulassung eingehend untersucht . Neben der allgemeinen gehört auch die Untersuchung auf Hüftgelenksdysplasie (HD) zum Standartprogramm. Außerdem wird durch eine genetische Untersuchung bescheinigt, dass die Zuchtiere nicht Träger des Merle-Gens sind. Weiterhin ist ein ausgeglichenes Wesen und Instinktsicherheit von Nöten, damit dieses an den Nachwuchs weitergegeben werden kann. Beim Deckakt,  bei der Trächtigkeit und bei der Geburt wird Natürlichkeit groß geschrieben. Diese bleiben daher weitgehend frei von menschlicher Einflussnahme. Besonders wichtig ist uns eine gute Sozialisierung der Welpen. Sie werden in unserem Wohnbereich großgezogen und durch ständigen Kontakt von vielen verschiedenen Zweibeinern bestmöglich auf uns Menschen geprägt.  Insbesondere auf Kontakt zu Kinder in verschiedenen Altersgruppen legen wir Wert. Gerne empfangen wir nach der dritten Lebenswoche auch Besuch der neuen Besitzer. Des weiteren lernen die kleinen Schapus allerlei Alltagsgeräusche – und Situationen kennen. So dürfte das unheimliche Monster Namens „Staubsauger“ seinen Schrecken verlieren und beispielsweise Topfgeklapper und Türklingeln zur Nebensache werden. Darüber hinaus werden sie in dieser Zeit auch den Garten erobern, indem wir einen Welpenspielplatz mit verschieden Beschäftigungsmöglichkeiten und kleinen Hindernissen aufbauen, um so die Neugier und Geschicklichkeit der Welpen zu fördern. Selbstverständlich werden alle Welpen mehrfach entwurmt und - bevor sie nach ca. 8 Wochen in ihr neues Zuhause umziehen - tierärztlich Untersucht, geimpft und gechipt. Bei uns endet das Interesse und unsere Verpflichtung gegenüber des Welpen und deren Besitzer nicht mit Übergabe des Hundes. Gerne stehen wir auch nach deren Umzug in ihr neues Heim bei Fragen und Problemen gerne zur Verfügung. Abschließend noch ein Hinweis: Viele Welpen sind  schon vor der Geburt vergeben. Wenn Sie ernsthaft einen Hund aus unserer Zucht bei sich zu Hause aufnehmen möchten, setzen sie sich bitte frühzeitig  mit uns in Verbindung. Aber auch wenn sie weitere Fragen zur Zucht oder auch zur Rasse haben, können sie sich gerne bei uns melden.
OBEN  HOME |  IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |
Schafpudel vom Castroper Wollental